Freitag, 12. Juni 2015

Was ist ein Informationskrieg?

Die Mitglieder des Sinowjew-Klubs Olga Sinowjewa und Oleg Jurjew sind der Ansicht, dass Länder, Gesellschaften, Nationen, die nicht imstande sind, der „Informationsaggression“ einen effektiven Widerstand zu leisten, eine Niederlage erleiden, die nach ihren politischen Folgen mit einer Niederlage in einem „heißen“ Krieg zu vergleichen ist.
In keinem offiziellen russischen Dokument findet man eine deutliche Erklärung des Begriffs „Nationale Sicherheit“. Weder in der „Strategie der nationalen Sicherheit der Russischen Föderation bis 2020“ (gebilligt durch einen Präsidialerlass vom 13. Mai 2009) noch in der „Doktrin der Informationssicherheit der Russischen Föderation“ (gebilligt durch einen Präsidialerlass vom 9. September 2000). Die Doktrin soll offensichtlich erneuert werden, doch das „Konzept der Informationssicherheit der Russischen Föderation“, das sie ersetzen soll, existiert nur als Entwurf.

Trotz der Meinung derjenigen, die das Gewünschte für die Realität halten, wurde unser Land nicht vom Informationskrieg überrascht, der wegen der Situation in und um die Ukraine entflammte. In unserem Land haben wir den Krieg um die Stimmung gewonnen, was durch mehrere Umfragen und die offene Konsolidierung der russischen Gesellschaft bewiesen wird. Doch außerhalb Russlands sieht die Situation schlimmer aus. Es handelt sich nicht nur um das Fehlen einer materiellen Basis, die für eine bedeutende Informations- und Propaganda-Präsenz in der internationalen Arena notwendig ist. Leider haben viele hochrangige Politiker und Beamte diese Richtung der staatlichen Tätigkeit unterschätzt, die heute die Hauptrolle bei der Gewährleistung der nationalen Sicherheit des Landes spielt.

Das ist keine Übertreibung. Nach dem Zerfall der Sowjetunion begann eine lange Periode im geistlichen Leben des Landes, die als Senkung der intellektuellen Interessen und geistigen Bedürfnisse eines bedeutenden Teils der Bevölkerung bezeichnet werden kann. Doch das, was in der Sowjetzeit ideologischer Kampf hieß, verschwand nicht. In diesem Kampf gewinnt nicht das Land, wo das Zombie-Niveau höher ist, sondern das Land, wo die ideelle Überzeugung stärker ist.

mehr:
- Was ist ein Informationskrieg? (SputnikNews, 13.06.2015)
- Informationskrieg (Wikipedia)

siehe auch:
- Ein Verstehens-Modell zur medial ausgetragenen Auseinandersetzung zwischen den USA und Rußland (Post, 13.12.2014)
- Wie gehen wir mit gemachter Realität um? (Post, 15.06.2014)

Gabriele Krone-Schmalz:Pazifismus wird ins Lächerliche gezogen und Politik militarisiert sich [1:32]

Veröffentlicht am 28.08.2014
Beckmann TV. vom 28.August 2014
Gabriele Krone-Schmalz:http://x2t.com/304237
Quelle: http://x2t.com/321102


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen