Montag, 4. Juli 2016

General Breedlove – Geleakte E-Mails des Ex-NATO-Kommandanten belegen Kriegspropaganda

Geleakte E-Mails des Ex-NATO-Kommandanten belegen Kriegspropaganda
Der frisch pensionierte General Philip Mark Breedlove, der bis Mai als Oberbefehlshaber des US-Militärs in Europa und als Supreme Allied Commander Europe bei NATO fungierte, galt schon lange Sicherheitsrisiko. Breedloves übertriebene Darstellung der militärischen Rolle Russlands in der Ostukraine seit Ausbruch der Krise hatte vergangenes Jahr Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier zu einer Beschwerde bei Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewogen, was im servilen Verhältnis der Bundesregierung zu den USA als ungewöhnlich gelten darf. Die von Breedlove auftischten Anzeichen für eine angeblich vorbereitete Großoffensive Russlands in der Ukraine erwiesen sich als haltlos.

Inzwischen wurde durch The Intercept ein Leak bekannt, der Steinmeiers Sorgen vor dem eifrigen Kriegsherrn bestätigt. So erschienen auf der anonymen Enthüllungswebsite DCleaks E-Mails, die angebliche Hacktivisten in der G-Mailbox des mächtigen Generals gefunden hatten. Darin empörte sich der Stratege gegenüber Personen im Pentagon-Umfeld über Präsident Obamas Bedenken, dass die NATO in der Ukraine als Bedrohung empfunden werden könnte. Im Februar hatte wiederum Breedlove vor dem US-Kongress Russland als „eine existentielle Bedrohung für die USA und deren europäische Verbündete“ bezeichnet.

Zu Breedloves Brieffreunden gehörte auch Kriegslobbyist Phillip Karber, Präsident der Potomac Foundation. Der Propagandaist war letztes Jahr mit einem Foto von angeblich russischen Truppen auf ihrem Weg in die Ukraine aufgefallen, die tatsächlich aus dem Jahre zurückliegenden Krieg mit Georgien stammten. Breedlove klagte auch dem früheren Jugoslawienkrieger Wesley Clark sein Leid über die mangelnde Unterstützung der ukrainischen Partner mit Kriegsgerät. Clark riet seinem Kollegen, hierzu erstklassige PR-Firmen in den USA und in Europa anzuheuern, um in den Informationskrieg einzugreifen.

mehr:
- General Breedlove - oder wie man lernen soll, Bomben zu lieben (Markus Kompa, Telepolis, 04.07.2016)
siehe auch:
- Ukraine-Krise: Nato-Oberbefehlshaber verärgert Alliierte (SPON, 07.03.2015)
- Breedloves NATO-Propaganda – Selbst Alliierte üben Kritik (Marco Maier, WissenistMacht, 07.03.2015)

Alliance's Europe commander on impact of Ukraine crisis on region [1:50]

Veröffentlicht am 03.08.2015
A high ranking NATO official on Tuesday said Europe must adapt its thinking from the days when it thought international borders were permanent, because the "paradigm has clearly changed".
General Philip Mark Breedlove, the Supreme Allied Commander in Europe (SACEUR) of NATO, likened events in eastern Ukraine, where armed militants have staged protests and demanded autonomy from Kiev, with last month's annexation of Crimea.
"What we see is highly organised, highly supported forces in place following a very strict agenda and timeline that looks almost exactly like the play that we saw in Crimea," he said, alluding to the role Russia played in Crimea's breakaway from Ukraine.
The Baltic states of Estonia, Latvia and Lithuania, with their own Russian-speaking minorities, have been increasingly worried that Russia's annexation of Crimea could herald destabilisation in their own region by Moscow.
But Breedlove also reaffirmed NATO's commitment to collective defence - whereby if one member is attacked, it is deemed an attack on all members - and described the various measures undertaken by NATO to protect itself from Russian muscle-flexing.
The General is on a an official two-day visit to Portugal at the invitation of the country's chief of the armed forces.

Alliance's top commander in Europe worries about Russia troops on border [2:24]

Veröffentlicht am 03.08.2015
Russia still has enough troops along Ukraine's border to mount a major incursion, NATO's top commander said on Wednesday, and Moscow is using its military might to affect political developments inside Ukraine.
US General Philip Breedlove said a large number of Russian troops were also active inside Ukraine, training and advising separatist rebels.
Moscow has routinely denied it played any direct role in the conflict in Ukraine, which has claimed more than 4,000 lives.
Breedlove spoke during a brief visit to Kiev, where he met with top officials to discuss continued NATO assistance for Ukraine in its fight against Russian-backed separatists in the east.
"We are going to help Ukraine's military to increase its capacities and capabilities through interaction with US - European command," he said.
Ukraine has received multiple pledges of military support from Western nations, but has been frustrated by Washington's reluctance to promise any lethal equipment.
But a senior aide to President Barack Obama said last week that he believes the US should consider giving lethal defensive equipment to Ukraine.
The Ukrainian armed advance against rebel forces ground to a halt and was substantially reversed over the summer as government troops found themselves faced by a well-equipped and determined foe.
"This international border is completely wide open and maintained open by Russian forces, so that forces, supplies, money, fighters can move across at will," Breedlove said.
A truce was agreed in early September but fighting continues daily in several areas of eastern Ukraine.

You can license this story through AP Archive: http://www.aparchive.com/metadata/you...
Find out more about AP Archive: http://www.aparchive.com/HowWeWork

siehe auch:
- NATO - Militärbudgets im Widerstreit (Kai Kleinwächter, Telepolis, 29.03.2015)
daraus:
Quelle: SIPRI - Military Expenditure Database 2015.
Darstellung und Berechnung Kai Kleinwächter.


Anders Fogh Rasmussen on Russia [10:10]
Einbetten auf Anfrage deaktiviert

NATO and Russia's sphere of influence [6:18]

Veröffentlicht am 11.05.2015
Anders Fogh Rasmussen, the former Secretary General of NATO, on Russia’s aspirations for power, the lack of easy solutions in Libya and Afghanistan and a necessary constructive cooperation between China and the United States. A video interview conducted at the 45 St. Gallen Symposium. 

Visit the St. Gallen Symposium website: http://www.symposium.org/

Die NATO und die russische Einflusssphäre
Anders Fogh Rasmussen, der ehemalige Generalsekretär der NATO, über russisches Grossmachtstreben, fehlende einfache Lösungen in Libyen und Afghanistan sowie die notwendige konstruktive Zusammenarbeit zwischen China und den USA. Ein Videointerview anlässlich des 45 St. Gallen Symposiums. (in Englisch)

Besuchen Sie die Webseite des St. Gallen Symposiums: http://www.symposium.org/

© Universität St.Gallen (HSG)

Werden Sie unser Fan auf Facebook: http://www.facebook.com/HSGUniStGallen
Folgen Sie uns auf Twitter: http://twitter.com/HSGStGallen

The Future of European Defence: a NATO perspective - speech by NATO Secretary General [7:21]

Veröffentlicht am 06.05.2013
On Monday 6 May, NATO Secretary General Anders Fogh Rasmussen addressed a joint session of the European Parliament's Committee on Foreign Affairs and Subcommittee on Security and Defence, with the attendance of representatives from national parliaments.

More information: http://goo.gl/nfOAy NATO Homepage: http://www.nato.int

Die Hintergründe der ewigen Russland-Hetze [19:10]

Veröffentlicht am 20.05.2016
Hinweis vom 25.06.2016: Aufgrund etlicher hetzerischer Kommentare bestimmter Nutzer ist die Kommentarfunktion für dieses Video ab sofort deaktiviert.

Ken Jebsen analysiert sehr präzise die tatsächlichen Gründe für das ewige Hetzen gegenüber Russland.

Das Original findet ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=BE5U1...

NATO General a.D. Kujat über gefälschte Beweise der USA gegen Russland [2:32]

Veröffentlicht am 05.09.2014
AntikriegTV 2  

4 September 2014. Ehem. NATO-Gerenal Harald Kujat in der Sendung Maybritt Illner über die gefälschten Satelliten-Fotos der USA, die angeblich die Invasion der russischen Armee in die Ukraine beweisen sollen. Ausschnitte. Die Sendung in voller Länge hier
https://www.youtube.com/watch?v=-4Uit...

Antikrieg TV http://www.antikrieg.tv
http://www.facebook.com/antikriegtv

ANTIKRIEG.TV Deutschsprachige Medienbeiträge sowie ins Deutsche übersetzte, ausgewählte Beiträge z.B. von Democracy Now (USA), Russia Today, Telesur (Lateinamerika)
Gleichzeitig empfehlen und verweisen wir auf deutschsprachige Nachrichtenseiten, wie Weltnetz.TV, Kontext TV, Hintergrund, Junge Welt, Nachdenkseiten und Beitrage der Occupy Bewegung

Deckt Deutschland die antirussische NATO-Propaganda auf? [11:22]

Veröffentlicht am 10.03.2015
Während das US-Militär unter der NATO-Fahne Russland immer näher rückt, werden in Deutschland Vorwürfe laut, dass die Bundesregierung aus „Angst vor dem Russen“ womöglich den Freunden aus Übersee auf dem Leim ging. Jochen Scholz, Oberstleutnant der Bundeswehr a.D., erläutert, ob Deutschland der ungerechtfertigten anti-russischen NATO-Propaganda auf die Spur kommt.

Mehr auf unserer Webseite: http://rtdeutsch.com

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rt...
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/106...
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT - Der fehlende Part.

ZDF als Sprachrohr für US-Militär! US-General verbreitet Lügen?! [2:11]

Veröffentlicht am 10.04.2015
9.April 2015:"Die USA liefern keine Waffen an die Ukraine", sagte der Oberbefehlshaber der US-Truppen in Europa, General Ben Hodges, am Donnerstag in der ZDF-Sendung "maybrit illner". Doch das ukrainische Staatsoberhaupt Poroschenko begutachtet die Waffenlieferungen aus USA und auch Deutschland, die offiziell nicht genehmigt sind und somit auch nicht stattfinden…
Hodges: "Keine Waffen für die Ukraine": http://wck.me/7s7
Poroschenko inspiziert die Lieferung:http://x2t.com/356804
USA beliefert die Ukraine mit Waffen:http://x2t.com/356806
Maybrit Illner: Lügen, Desinformation und gezielte Propaganda:http://x2t.com/356805
#Kiew #Poroschenko  #Jazenjuk  #Ukraine #NATO #USA #propaganda #Lügenpresse #Kriegsverbrecher#manipulation #Medien #Rüstung #ZDF #Kriege  #Obama #ObamaYankeeGoHome

Wollen wir Krieg mit Russland? Waffenlieferungen an die Ukraine? 26.02.2015 - Bananenrepublik [4:51]

Veröffentlicht am 27.02.2015
► Homepage: http://www.Bananenrepublik.tv - Bananenrepublik.tv 

Wer eskaliert im Ukraine-Krieg? Podium mit John Mearsheimer. [2:03:08]

Veröffentlicht am 14.03.2015
Welche Rolle spielen Russland, die USA und Deutschland bei der Entwicklung der Ukraine-Krise?

Diskussion & Vortrag mit John Mearsheimer, Helmuth Markov, Andrej Hunko und Claudia Haydt.

+++ Die Veranstaltung fand teils in deutscher, teils in englischer Sprache statt! +++

Mittwoch, 04.03.2015.
Rosa-Luxemburg-Stiftung, Salon, Berlin
Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin

Der US-amerikanische Professor John Mearsheimer (Universität Chicago) ist mit Beiträgen in der New York Times und Foreign Affairs einer der renommiertesten Kritiker der westlichen Ukrainepolitik. Er diskutiert mit dem Minister für Justiz und Europa des Landes Brandenburg, Dr. Helmuth Markov, sowie dem Bundestagsabgeordneten Andrej Hunko über die Rolle, die Russland, die USA und Deutschland bei der Entwicklung der Ukraine-Krise spielen.

Für den Ausbruch des Krieges machen die meisten westlichen Politiker/innen allein Russland verantwortlich. Differenzierter wäre jedoch die Frage, ob Putin tatsächlich die Eskalation vorangetrieben hat und wie hoch der westliche Anteil am Ausbruch des militärischen Konfliktes ausfällt.

Mearsheimer versteht Putin eher als defensiv reagierenden Strategen, der von den USA und ihren NATO-Partnern herausgefordert wurde. Nimmt man die russischen Sicherheitsbedenken gegen eine Westorientierung der Ukraine ernst, können nach Mearsheimer westliche Sanktionen und Waffenlieferungen kein Ende des Konflikts bringen. Die Fortführung der bisherigen Politik würde die Feindseligkeiten mit Russland verschärfen und die Ukraine zu Grunde richten. Mearsheimer schlägt vor eine wohlhabende, aber neutrale Ukraine anzustreben, die keine Bedrohung für Russland darstellt und es dem Westen erlaubt, seine Beziehungen zu Moskau zu kitten. Mit einem solchen Ansatz würden alle Seiten gewinnen – und ein neuer Kalter Krieg verhindert.

Moderiert wird die Veranstaltung von Claudia Haydt, Vorstandsmitglied Europäische Linke.

Eine Kooperationsveranstaltung der Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin mit der Bundestagsfraktion der Partei DIE LINKE.

Videomitschnitt von weltnetz.tv.

http://weltnetz.tv

Dr.Seltsam-Oder wie ich lernte die Bombe zu lieben,Trailer deutsch [1:32]

Hochgeladen am 24.01.2010

The Bomb Run Sequence from Dr. Strangelove [4:22]

Veröffentlicht am 27.11.2012
This is the "bomb run" sequence from Dr. Strangelove. I do not own the copyright and this clip is for educational and analysis purposes only.

Dr. Strangelove phone conversation U.S President [4:12]

Hochgeladen am 24.11.2008
In the War Room, the U.S President is making a phone call to the U.S.S.R President. From Dr. Strangelove 1964.
x

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen