Montag, 9. April 2007

Exfreund will Polizeischutz

Nach einem Streit mit seiner ehemaligen Freundin hat ein 25-Jähriger am Dienstagabend Polizeischutz gefordert. Den bekam er auch – allerdings anders, als es sich der Hannoveraner erhofft hatte.
Der Mann kam ins Gefängnis, weil er mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde. Gegen 18.30 Uhr rief der Mann die Wache in der Herschelstraße an. Er gab an, dass die Exfreundin nach einer Auseinandersetzung noch in seiner Wohnung in der Hagenstraße sei und diese nicht verlassen wolle. Grund für den Streit seien Unterhaltszahlungen für die gemeinsamen drei Kinder. Der 25-Jährige forderte „Polizeischutz“ zur Durchsetzung seiner Rechte. Die Beamten trafen die Freundin auf der Straße vor der Wohnung an. Bei weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 25-Jährige mit zwei Haftbefehlen wegen einer Körperverletzung und einer Ordnungswidrigkeit zur Fahndung ausgeschrieben war. Er kam noch am Abend in die Justizvollzugsanstalt Hannover.
aus der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung vom 5.4.2007

Ich liebe diese Mischung. Wenn Dummheit wehtun würde...