Mittwoch, 21. September 2011

Sollte das nicht zu Denken geben?

In wenigen Stunden wird Troy Davis hingerichtet werden. Seine Verurteilung beruhte ausschließlich auf Aussagen von Augenzeugen. Seither haben sieben von neun Belastungszeugen ihre Aussagen widerrufen und die Polizei beschuldigt, sie zu falschen Aussagen genötigt zu haben. Der Zeuge, der Davis zur Anzeige gebracht hatte (und der immer noch die Täterschaft von Troy Davis behauptet), war definitiv am Tatort und stand ursprünglich selbst unter dem Verdacht, den Mord begangen zu haben.
Mehr als eine Million Menschen hat ein Gnadengesuch unterschrieben, Schwarzafrikaner werden dreimal so häufig zu Tode verurteil wie es ihrem Bevölkerungsanteil entspricht, und die Tat ist 22 Jahre her.

mehr bei Wikipedia, beim Stern und bei der Tagesschau

Keine Kommentare:

Kommentar posten