Dienstag, 26. September 2017

Die Bundestagswahl und die irrationalen Ängste

Wahlverlierer Martin Schulz (SPD) will sich noch stärker denn je „der extremen Rechte“ entgegenstellen und meint (selbst) kritisch, dass die Sozialdemokratie die eigene Leute zu wenig von der Notwendigkeit der Aufnahme von einer Million Flüchtlinge überzeugt hat. Die „extremen Rechte“ in der Diktion von Schulz ist die AfD (13,3% der Stimmen, während die SPD 20,2 % erreichte), die sich allerdings zum Grundgesetz bekennt und Merkel kritisiert. Illegale Masseneinwanderung wird zwar von Schulz- (und Merkel-) Unterstützer George Soros gwünscht, ist aber keine Flucht gemäss GFK [Wikpedia-Link von mir hinzugefügt]. Schulz, der es sich immer gerichtet hat, unterstellt Armen und Geringverdienern, dass sie lediglich unter irrationale Ängsten leiden. CDU/CSU liegen mit 32,9 % deutlich vorne, brauchen aber zwei Koalitionspartner, weil die SPD schon entschieden hat, dass sie in Opposition geht.
mehr:
- Deutschland hat gewählt (Alexandra Barber, Ceiberweiber, 24.09.2017)

siehe auch:

- Kurt Schumacher – Der Gegenspieler (Florian Sander, Le Bohemien, 18.08.2017)

DOKU] History Brueder zur Sonne zur Freiheit 150 Jahre SPD {30:42}

Veröffentlicht am 06.06.2013
WirtschPolitikDOKUs  

Wie weit links - 150 Jahre SPD {43:36}

Veröffentlicht am 17.02.2016
KochenTV
Die SPD blickt auf eine bewegte Vergangenheit zurück -- im Mai 2013 feiert die Partei ihren 150. Geburtstag.
Viele wichtige Wegmarken in der Geschichte der deutschen Sozialdemokratie sind auch eng mit der deutschen Geschichte verbunden:
- die Parteigründung in Zeiten der Industrialisierung
- der Streit um Kriegskredite vor dem Ersten Weltkrieg
- die Auseinandersetzung mit der KPD in der Weimarer Republik
- Verbot und Verfolgung im Dritten Reich
- die Zwangsvereinigung im Osten
- die Modernisierung durch das "Godesberger Programm" im Westen
- Willy Brandt als erster SPD-Kanzler
- die Neugründung in der DDR
- und schließlich die Agenda-Politik und neue Konkurrenz durch die Linkspartei.
Zwei große Konstanten prägen diese 150-jährige Parteigeschichte: Das klare Bekenntnis zur Demokratie, auch wenn dies Verfolgung und Verbot bedeutet. Und die ständige politische Abgrenzung nach Linksaußen -- programmatisch, kämpferisch und manchmal verzweifelt.
"Wie weit links?": Diese Frage hat die Partei in ihrer Geschichte zerrissen -- und zugleich in der Abgrenzung vom Totalitarismus und im eindeutigen Bekenntnis zu Demokratie und Rechtsstaatlichkeit stark gemacht. Eine Zerreißprobe, die die Dokumentation an wichtigen Persönlichkeiten der Partei, etwa an August Bebel, Friedrich Ebert oder Willy Brandt, nachvollzieht.
Ein Film von Markus Frenzel und Jörg Wildermuth  

Der Fall SPD - Überlebenskampf einer Volkspartei {43:42}

Veröffentlicht am 17.02.2016
mashiashi
Der Fall SPD - Überlebenskampf einer Volkspartei - eine Dokumentation über SPD nach der Wahlniederlage 2009 - Alle Rechte bei WDR

Gerhard Schröder - Kanzlerjahre (2006) {43:59}

Veröffentlicht am 04.07.2013
thorben030
Sieben Jahre, die Deutschland prägten: Der ehemalige Kanzler Gerhard Schröder blickt in diesem Portrait zurück auf die Themen, die von 1998 bis 2005 eine ganze Nation bewegten.
Dokumentation, Deutschland 2006

Der Durchbruch: Bundestag spricht zum ersten Mal über Ken Jebsen, Eva Herman, Jürgen Elsässer {3:35}

Veröffentlicht am 18.07.2015
Deutschland+Russland
Die Grüne Marie Luise Beck spricht im Deutschen Bundestag über Russland, Jürgen Elsässer, Ken Jebsen, Eva Herman, Ukraine, COMPACT, Krim, UKIP, Jobbik, Marine Le Pe, Montagsdemos, die Linken. 11 November 2014. Daniele Ganser kommentiert im Gespräch mit Ken Jebsen die aktuelle geopolitische Lage zwischen Russland, Europa, NATO und USA.

Keine Kommentare:

Kommentar posten