Dienstag, 29. Juli 2014

Vor 150 Jahren – Brehms »Illustrirtes Thierleben« erscheint

»Tiervater Brehm« – Forscher und Abenteurer 

Alfred Brehm (1829-1884) war ein passionierter Forscher, Zoologe und Afrikareisender, der in seinem Klassiker »lllustrirtes Thierleben«, später als »Brehms Tierleben« bekannt, die neuen Erkenntnisse über diverse Tiere aus fast zwei Jahrhunderten zusammenfasste und populär aufbereitete. Einigen seiner Beschreibungen liegen zwar wissenschaftliche Irrtümer und Fehlinterpretationen zugrunde und auch die vermenschlichte Darstellung von Tieren ist heute überholt, dennoch war das Werk von grundsätzlicher Bedeutung für die Erweiterung des Wissens. 


Die Ausgaben, die noch zu Brehms Lebzeiten erschienen, sind heute zudem eine sprudelnde Quelle für die Naturgeschichte des 19. Jahrhunderts, denn Alfred Brehm machte auch aufschlussreiche Angaben über Vorkommen und Häufigkeit der Tiere, die Rückschlüsse über das Verschwinden bzw. die Ausrottung von Arten erlauben. Auch enthält Brehms Werk, wie das Zitat zeigt, viele Schilderungen und Hinweise, die für kulturhistorische Betrachtungen des 19. Jahrhunderts von Belang sind. 

Harenberg – Abenteuer Geschichte 2014 

Keine Kommentare:

Kommentar posten