Samstag, 15. September 2018

Der Kindermord-Skandal

Die Bundesregierung schuldet uns eine Erklärung für die Ermordung eines Kindes vor laufender Kamera durch die Weißhelme.

In der Antwort auf eine Kleine Anfrage der Partei Die Linke zu den unter anderem von der Bundesregierung finanzierten Weißhelmen hat die Bundesregierung in unglaublich arroganter Weise durch zahlreiche Ablenkungsmanöver versucht, die Ermordung eines kleinen Jungen zu Propagandazwecken durch eben diese Weißhelme zu vertuschen. Obwohl die Beweislage angesichts des Videomaterials klar und auch für Laien nachvollziehbar ist, versuchte die Bundesregierung darüber hinaus, die schwedische Ärztevereinigung, die den Kindermord öffentlich machte, zu diskreditieren. Bereits zuvor hatte die ARD sich trotz Kenntnis geweigert, über den Mord zu berichten.

Mit den beiden über den Youtube-Kanal der für ihre Fälschungen bekannten Weißhelme der Al-Qaida-Region Idlib veröffentlichten Videos sollten medizinische Behandlungsmaßnahmen nach einer angeblichen Giftgasattacke der syrischen Regierung im Ort Sarmin in Syrien simuliert werden. Hierbei ist in dem zweiten Video zu sehen, wie ein bewusstloser Junge durch eine Spritze im Rahmen einer vorgetäuschten Behandlung, die wohl eine „Adrenalininjektion à la Pulp Fiction“ darstellen soll, getötet wird. In dem ersten Weißhelm-Video ist der mutmaßlich durch Opiate betäubte Junge noch bei Bewusstsein. Als er in dem zweiten Video mehrmals eine Spritze ins Herz gestochen bekommt, ist er bereits bewusstlos. Er könnte theoretisch auch schon durch die Betäubung gestorben sein, die Stiche ins Herz haben dies aber mit Sicherheit endgültig erledigt.

mehr:
- Der Kindermord-Skandal (Blauer Bote Magazin, 15.09.2018)

Schwedische Ärzte: Lebensrettende Maßnahmen der White Helmets sind gestellt und gefährlich {2:32}

RT Deutsch
Am 08.03.2017 veröffentlicht 
Erst vor wenigen Tagen wurde eine Dokumentation über die vermeintliche Hilfsorganisation White Helmets in Hollywood mit einem Oscar ausgezeichnet. Doch die Kritik an der Organisation reißt nicht ab. Das neueste Beispiel: Schwedische Mediziner die für die Organisation Schwedische Ärzte für Menschenrechte arbeiten, haben sich ein Video mit „lebensrettenden Maßnahmen“ der White Helmets an kleinen Kindern angeschaut. Ihr Fazit ist schockierend. Laut den Medizinern entsprechen die in dem Video zu sehenden Maßnahmen in keiner Weise dazu, Leben zu retten. Im Gegenteil, die Maßnahmen werden von den Medizinern sogar als kontraproduktiv und gefährlich eingestuft. Die Mediziner gehen auch davon aus, dass die Kinder in dem Video schon tot waren, als die Maßnahmen ausgeführt und gefilmt wurden. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/
Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/1068940314550...
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT - Der fehlende Part.

The White Helmets video and How to NOT correctly perform intracardiac injection {1:13}

THE INDICTER Channel
Am 06.03.2017 veröffentlicht 
From: "White Helmets Video: Swedish Doctors Denounce Medical Malpractice and ‘Misuse’ of Children for Propaganda Purposes." http://theindicter.com/white-helmets-.... Excerpts from Dr Lena Oske’s statement to SWEDHR: “Intracutaneous injection with adrenalin may be used if any other resuscitation measure does not succeed. Especially under precarious circumstances – such as in field emergency settings– where safer ways for the administration of medication (i.e. endotracheal, intravenous, or intraosseus) might be difficult or unavailable. But not in the way shown in the video”. “In order to perform the injection, CPR (cardiopulmonary resuscitation) has to be interrupted, and then the CPR resumed immediately after. Which is not done in the procedures shown in the video.”
The original, full video, was published in YouTube 16 March 2015 by “Syrian Civil Defence, Idlib”:
https://www.youtube.com/watch?v=tNt7T...
Hanna, Channel's editor.

siehe auch:
Gefälschte medizinische Notfälle unter Missbrauch von Kindern (Jens Bernert, Blauer Bote, 18.08.2019)
- SWEDHR – Schwedische Ärzte für Menschenrechte – seriös? (Post, 15.05.2018)
- Stille Post bei allen Medien: Quellen berufen sich auf Quellen berufen sich auf Quellen… (Post, 13.05.2018)
White Helmets Movie: Updated Evidence From Swedish Doctors Confirm Fake ‘Lifesaving’ and Malpractices on Children (Marcello Ferrada de Noli, The Indicter, 17.03.2018)

Intrakardiale Adrenalin-Injektion?
kennen wir aus dem Kino:
A Shot of Adrenaline - Pulp Fiction (6/12) Movie CLIP (1994) HD {2:41}

Movieclips
Am 06.03.2017 veröffentlicht 
Pulp Fiction movie clips: http://j.mp/1L5eDtj
BUY THE MOVIE: http://amzn.to/u4q3x7
Don't miss the HOTTEST NEW TRAILERS: http://bit.ly/1u2y6pr
CLIP DESCRIPTION:
Vincent (John Travolta) and Lance (Eric Stoltz) give Mia (Uma Thurman) a shot of adrenaline to the heart to save her from an overdose. /span>
mehr Text auf YouTube…

mein Kommentar:
Wie der im Weißhelm-Video mit seiner Adrenalin-Spritze in dem Brustkorb des Kleinkindes »rumwühlt« ist nur als abstoßend zu bezeichnen. Was passiert in den Köpfen solcher Leute? Ich weiß nicht, ob ich das wissen will…
Die Videos der »Schwedischen Ärzte für Menschenrechte« auf Youtube sind jetzt über ein Jahr alt, und nirgendwo habe ich eine Stellungnahme eines deutschen Rettungsmediziners oder Chirurgen gefunden, der Stellung bezieht gegenüber den Behauptungen der schwedischen Ärzte.
Warum ist das so? Am besten nicht aus der Deckung wagen?


zuletzt aktualisiert am 27.08.2019
x

Keine Kommentare:

Kommentar posten