Sonntag, 4. Oktober 2015

Desinformationskrieg nach russischen Luftangriffen - Soros-Stiftung ganz vorne mit dabei

Desinformationskrieg nach russischen Luftangriffen - Soros-Stiftung ganz vorne mit dabei [3:54]

Veröffentlicht am 01.10.2015
Nachdem Russland damit begonnen hat Luftangriffe auf syrisches Territorium durchzuführen, überschlagen sich westliche Medien mit der Verbreitung von Desinformation. RT- Reporterin Gayane Chickakyan zeigt einige Beispiele, wie veraltete Aufnahmen eingesetzt werden, um Vorwürfe am russischen Vorgehen zu untermauern. Mehr auf unserer Webseite: http://rtdeutsch.com

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/1068940314550...
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT - Der fehlende Part.

Twitter-Bildschirmphoto

siehe auch:
- SOROS NGO FAKES CASUALTIES AFTER RUSSIA STRIKES CIA TERRORISTS IN SYRIA Group works closely with al-Nusra in Syria (Kurt Nimmo, Infowars, 02.10.2015)
- George Soros – Geld für die Ukraine (Post, 25.11.2014)
- “European Council on Foreign Relations” und Georg Soros und Drogen und der Finanz Betrug (Post, 06.12.2014)
- Wikileaks: Wie der Syrische Krieg durch die US alias Rothschild AG gestartet wurde. US AG zahlt für Flüchtlingstransport im Krieg gegen “nicht-existente” EU (Der Honigmann sagt, 23.09.2015)
- "Dear Hillary" - Politik und Philanthropie in den Soros-Leaks (Thomas Barth, Telepolis, 30.09.2016)
- Soros: Der Milliardär als Mäzen und Messias der Märkte (Thomas Barth, Telepolis, 20.10.2016)
aktualisiert am 29.10.2016


Keine Kommentare:

Kommentar posten