Donnerstag, 13. November 2014

Realsatire: Gysi von Irren bis aufs Klo verfolgt

Vor einigen Tagen habe ich was über kritische israelische Journalisten geschrieben, die, weil einige linke Politiker Druck gemacht hatten, ihre Veranstaltung in andere Räumlichkeiten verlegen mußten:
- Freiheit und Demokratie! – Nur für die, die richtig denken? (Post, 09.11.2014)


Wie ich auf dem Blog vom Alten Mann erfahren, hatte das Ganze noch ein Nachspiel:
- Irre Jagd auf Gysi – von Irren? (altermannblog, 13.11.2014)
Zitat:

Wer eine schnelle Meinung (bitte nicht mit “Information” verwechseln!) braucht, der liest das Zentralorgan der Erwachsenenbildung Deutschlands. Da steht: Irre Israel-Hasser verfolgen Gysi bis aufs Klo. Als erstes denkt man da an militante Palästinenser, die mit Arafat-Tuch und Kalaschnikow den Sympathieträger der Linken bis aufs Klo jagen, oder Glatzköpfe, die mit ihren Springerstiefeln womöglich noch die Klotür eintreten. Jetzt haben wir unser Toilettengate, wie das Neue Deutschland geistreich titelt. Wenigstens erfährt man von diesem Blatt etwas über den Hintergrund dieser Aktion. Für den BILD-”Leser” genügt, wenn der weiß, dass es Irre waren. Warum das Irre sind, erfährt man nicht. Für den Springerkonzern ist alles irr, was nicht speichelleckend vor Israel zu Kreuze kriecht. Das weiß auch Cheftaktiker Gysi und in Sachen Israelpolitik vertritt er Mainstream und das genau war der Grund der Aktion der beiden jüdischen, israelkritischen Journalisten, von ihm das Warum zu erfragen.

Gregor Gysi smears @maxblumenthal & @davidsheen then locks himself in Bundestag toilet {10:34}

Marty LeBoeuf
Am 11.11.2014 veröffentlicht 
Max Blumenthal, an US-American writer of Jewish origin, and the son of Sidney Blumenthal, the former advisor of President Bill Clinton and now a close adviser to potential Democratic presidential candidate Hillary Clinton, says in this video that he wants to sit down with German parliament member Gregor Gysi (The Left) in order to see if Gysi can explain the allegations against Blumenthal and if Gysi can explain why Blumenthal and Sheen should be silenced. Gysi did not present alternative views and arguments, according to Blumenthal. Blumenthal says about the methods of Gysi: “This is Stasiism. The Spirit of Stasi is still alive in Berlin right now under the name and in the office of Gregor Gysi who is acting behind the scenes to background deals in an undemocratic fashion and claiming the mentor of a democrat and a leftist in order crash Palestinian rights”, says Blumenthal about Gysi.
The shorter video made by David Sheen:
https://www.youtube.com/watch?v=soUS3...
The lies of Benjamin Weinthal and Greogr Gysi:
http://www.morgenpost.de/berlin/artic...
Canadian reporter David Sheen and US-American journalist Max Blumenthal were not allowed to speak at the Volksbühne in Berlin on November the 9th, 2014. Instead they had to move to the tiny basement at Coop Anti-Kriegs Cafe Berlin just a few streets away from the Rosa Luxemburg Square where the Volksbuehne is located.
The Protest Video - Never again to anyone today, tomorrow and until Palestine is free:
http://www.bdsberlin.org/never-again-...
The Letter of Petra Pau and Volker Beck:
https://www.radio-utopie.de/wp-conten...
No unilateral recognition of Palestinian state, says top German politician
By BENJAMIN WEINTHAL,MAYA SHWAYDER
http://www.jpost.com/landedpages/prin...
Kristallnacht 2014 in Berlin
By Petra Marquardt-Bigman
http://www.jpost.com/landedpages/prin...
Berlin theater cancels anti-Israel event
By BENJAMIN WEINTHAL
http://www.jpost.com/landedpages/prin...
German Left-Wing Parliamentarians Lead Renewed Charge Against Anti-Semitic Son of Clinton Adviser
Jewish & Israel News Algemeiner
http://www.algemeiner.com/2014/11/07/...
Talks of Sheen and Blumenthal in Berlin:
http://www.publicsolidarity.de/2014/1...
Coverage of the Talks of Sheen and Blumenthal in Berlin:
https://www.radio-utopie.de/2014/11/0...

siehe auch:
- Berlin: 10.11.2014 Fachgespräch mit Max Blumenthal und David Sheen (Palästina-Solidarität, 22.10.2014)
Russell-Tribunal, Geberkonferenz und staatliche Anerkennung: Gaza und die Internationale Politik
Zeit: 10. November 2014 11:00 – 13:00 Uhr
Ort: Saal des LINKE-Fraktionsvorstandes, Reichstagsgebäude (Fraktionsebene)
Veranstalter: Inge Höger
Nachdem sich das britische Parlament für die staatliche Anerkennung Palästinas ausgesprochen hat, ist es nun an der Zeit, dass auch in Deutschland die Debatte diesbezüglich Fahrt aufnimmt.


- Video: Partei-Linken-Führer Gysi im Bundestag auf der Flucht vor jüdischen Intellektuellen David Sheen und Max Blumenthal (Daniel Neun, Radio Utopie, 11.11.2014)
- Das rote (Wurm)Loch (Daniel Neun, Radio Utopie, 12.11.2014)
- Linker Eklat im Bundestag (Schwäbische, 13.11.2014)

Christoph Plate hat die Friedrichshafener Linken-Abgeordnete Annette Groth zu dem Vorfall befragt.

Mousetrap Fission [2:27]

Hochgeladen am 08.06.2010
An array of 138 mousetraps are set off in a chain reaction. Ping-pong balls help visualize both neutrons and the release of energy. Shot in 600 fps and 1000 fps.
Thanks to Rob for letting us use the camera.
For more details on our setup see http://sciencedemonstrations.fas.harv...
Like us on Facebook! http://www.facebook.com/NatSciDemos


„Das hab’ ich in meinen fünf Jahren bei der BBC in London gelernt: Distanz halten, sich nicht gemein machen mit einer Sache, auch nicht mit einer guten, nicht in öffentliche Betroffenheit versinken, im Umgang mit Katastrophen cool bleiben, ohne kalt zu sein. Nur so schaffst du es, daß die Zuschauer dir vertrauen, dich zu einem Familienmitglied machen, dich jeden Abend einschalten und dir zuhören.“
– Hanns Joachim Friedrichs: Interview mit dem Spiegel[2] (Leben, Hans Joachim Friedrichs, Wikipedia)

George Harrison - Isn't It A Pity (Unreleased) [4:57]  Text

Veröffentlicht am 25.02.2013
An unreleased version of Isn't It A Pity for George's 70th Birthday.


beware of darkness concert for george (eric clapton) [3:50]  Text

Hochgeladen am 09.09.2009
NO COPYRIGHT INFRINGEMENT INTENDED! Just giving people a chance to enjoy some great music. This was taken from ''THE CONCERT FOR GEORGE HARRISON''





Keine Kommentare:

Kommentar posten